Wenn Geldausgeben Spaß macht

Kürzlich erzählte uns ein Kunde, dass er sich jedes Mal freut, wenn er von uns eine Rechnung bekommt. Ist der verrückt? 

Wenn man Geld für materielle Dinge ausgibt, ist die dafür erhaltene Gegenleistung greifbar. Schwieriger ist das bei Dienstleistungen. Gerade bei Presseagenturen ist oft nicht so richtig durchsichtig, welche Ausgaben wofür sind. Meist stehen hohe monatliche „Beraterhonorare“ erst einmal noch keiner konkreten Leistung gegenüber. Dafür bindet man sich in der Regel mindestens auf ein Jahr an die Presseagentur. Das rbs geht einen anderen Weg:  

Pressearbeit auf Erfolgsbasis vergüten 

Nur weil ein Text „schön“ geschrieben ist, heißt das noch lange nicht, dass er auch veröffentlicht wird. Aber erst, wenn ein Beitrag in einer Fachzeitschrift erscheint, sieht ihn der potenzielle Kunde, der damit letzten Endes geworben werden soll. Erfolgreich ist eine Presseaktion aus unsrer Sicht daher dann, wenn der Text in den entsprechenden Printausgaben oder Onlineplattformen der jeweiligen Fachredaktionen veröffentlicht wird. 

Daher schreiben wir bei unserem Produkt Multi-X erst dann eine Rechnung, wenn ein Text veröffentlicht wurde. Abgerechnet wird nach der Fläche, die die jeweilige Veröffentlichung belegt. Bei den Kosten orientieren wir uns an den Anzeigenpreisen der jeweiligen Redaktionen. Die wiederum hängen eng mit der Auflage zusammen. Das bedeutet dann, dass Veröffentlichungen mit kleinerem Zielpublikum in der Regel günstiger sind als solche, die eine größere Leserschaft erreichen. Das scheint uns fair. 

Planbarkeit ohne Risiko 

In letzter Konsequenz heißt das auch: keine Veröffentlichung – keine Kosten! Wir tragen also das volle Risiko. Bauchschmerzen bereitet uns das keine. Es ist bis jetzt noch nie geschehen, dass wir mit einem Text keinen mehrfachen Veröffentlichungserfolg gehabt hätten.
Jede Rechnung, die wir an Kunden rausschicken, bedeutet also einen Veröffentlichungserfolg. Und darüber kann man sich natürlich freuen. Damit dieses Konzept für unsere Kunden auch dann noch Spaß macht, wenn ein Beitrag sehr oft veröffentlicht wird, haben wir die Kosten bei Multi-X gedeckelt. 

Foto: senivpetro – Freepik.com

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert