Warum sind Sie nicht bei Fachpressetagen?

Herzlich war das Wiedersehen zwischen Redakteureur:innen und Firmenvertreter:innen bei den diesjährigen Fachpressetagen. Hochwertig war der fachliche Austausch anhand von Vorträgen, Fragerunden und direkten Gesprächen in der vortragsfreien Zeit. Wegweisend waren die präsentierten Innovationen für die Automatisierungstechnik.

Ein Unternehmensvertreter, der seit Jahren auf den Fachpressetagen vertreten ist, hat uns mit einem Schmunzeln gefragt, warum es so viele Unternehmen gibt, die nicht bei der Veranstaltung dabei sind. Er kann das nicht verstehen, denn er schätzt die Möglichkeiten, die die Veranstaltung bietet: Mit zahlreichen Pressevertreter:innen ins Gespräch kommen, Innovationen vorstellen, Veröffentlichungsoptionen vereinbaren oder beispielsweise mit anderen Unternehmen Trends besprechen. Wir können seine Frage nicht beantworten und geben sie daher gerne weiter. Sind Sie bei den Fachpressetagen dabei? Wenn nein, würde uns interessieren: Warum nicht? Hinterlassen Sie uns gerne einen Kommentar.

Foto: aleksrybalko – Freepik.com

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert