Warum SEO Journalisten braucht

SEO - Search Engine Optimization

SEO ist ein Reizwort für viele Journalisten. So haben wir das auch hier schon in den Tipps beschrieben. Aber wie so oft liegt zwischen Sinn und Unsinn ein schmaler Grat. Christiane Gross erläutert in Ihrem Blog hilfreiche Grundlagen zum Thema SEO. Lesenswert.

Lieblos geschriebene SEO-Texte führen aus unserer Sicht dazu, dass sie für Menschen nicht mehr lesbar sind. Verbindet man SEO und guten Journalismus, kann das jedoch durchaus nützlich sein. Christiane Gross resümiert dazu in einem Blog-Beitrag:

Gut recherchierte und geschriebene Texte, die Fragen beantworten, sind gefragt.
„Denn SEO mit Liebe zum Schreiben gemacht oder andersherum: Artikel mit SEO-Wissen im Hinterkopf führen zu genau den Inhalten, die nicht nur bei den Lesern, sondern auch bei Google gefragt sind: gut recherchierte und geschriebene, wertvolle Texte, die die Fragen beantworten, die die User haben.“

Den gesamten (lesenswerten) Beitrag finden Sie unter: http://blog.responsesource.de/gastartikel-seo. Damit hat die Kollegin gleich noch eines bewiesen: Inhaltlich wertvolle Beiträge kommen im Internet von „ganz alleine“ zu Backlinks.

Bild: © John Smith – Fotolia

Nora Crocoll

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.