Noras Welt: Überrascht von Automation

Fotolia_44425609_S_Jalousien_exportiert

Automation ist nicht nur mein Job. Sie begeistert mich auch darüber hinaus. Wo ich im Alltag auf Automatisierungslösungen stoße, schaue ich gerne näher hin. Und wenn es mal nicht klappt, schimpfe ich erst mal nicht, sondern frage mich: An welchen Sonderfall mögen die Entwickler dabei nur gedacht haben? So auch neulich.

Ich stehe vor einer Bank an unserem Heimatort und betrachte, von der Sonne den Rücken gewärmt, die Immobilienaushänge. Klingt ja gar nicht so uninteressant. Beim aktuellen Immobilienmarkt fast schon erstaunlich. Ich will eben etwas genauer hinsehen, da geschieht es. Die Sonnenschutzjalousie fährt herunter, um die Mitarbeiter drinnen vor der gleißenden Sonne draußen zu schützen und ihnen das Arbeiten zu erleichtern. Leider schützt die Jalousie die Bank auch vor potentiellen Kunden, denn sie versperrt die Sicht auf die angebotenen Immobilien.

Smart, smarter, smart automation?

Gerade die Potentiale von Gebäudeautomation begeistern mich besonders. Aber das erscheint mir nun doch nicht so smart, den Kunden außen vor lassen. Doch dann dämmert es mir: Diese Gebäudeautomation ist sogar noch schlauer als gedacht. Mit einem neuartigen Sensor wird hier der Betrachter der Anzeigen gescannt und anhand verschiedener – natürlich streng geheimer – Kriterien blitzschnell ermittelt: Der hat schon ein Haus, kein potentieller Kunde, also Jalousie runter und den Mitarbeitern konzentriertes Arbeiten ermöglichen. Einfach genial. Oder hat am Ende doch ein genervter Banker einfach einen Knopf gedrückt und mir gedankenlos die Sicht versperrt?

Bild: DOC RABE Media / Fotolia.com

Nora Crocoll

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.