Storytelling in der Praxis

Was gibt es Schöneres, als sich in der kalten Jahreszeit auf seinem Lieblingssessel in eine warme Decke zu kuscheln und sich mit einem guten Buch in eine spannende Geschichte zu vertiefen? Wie wäre es aus Sicht Ihres Unternehmens, wenn da Ihre Geschichten gelesen würden?

Storytelling als Mittel für die Unternehmens-PR wird vielerorts immer noch kritisch betrachtet. „Gelaber statt Fakten“ oder ähnliche Kommentare hört man da. Aber genau darum geht es bei Storytelling ja eben nicht. Ziel von Storytelling in Ihrer Pressearbeit ist nicht pures Entertainment, sondern es geht darum, Fakten so in Geschichten zu verpacken, dass sie gerne gelesen und leicht abgespeichert werden. Denn sind wir mal ehrlich: Wir Menschen lieben Geschichten.

Faktenkampf mit Storytelling gewinnen

Vermutlich muss man gerade im Business-to-Business-Bereich von Fall zu Fall klar abwägen, ob Storytelling geeignet ist. Prof. Dr. Matthias Kussin, Masterstudiengang „Medien- und CSR-Kommunikation“ an der Hochschule Osnabrück nannte vor Vertretern der Agrarbranche einige Argumente, die für den Einsatz von Storytelling sprechen und auch im B2B-Bereich Gültigkeit haben:

Gut geeignet sei Storytelling da, wo man in eine Verteidigungsrolle gepresst wird. Auf Fakten mit Fakten zu reagieren hält er für den falschen Weg: „Das Problem ist, dass die Gegenseite die Argumente der Bauern mit eigenen Fakten widerlegt. Ergebnis ist eine Verhärtung der Diskussion.“ Der Verweis auf Tatsachen führe nicht mehr zu einer Einstellungsänderung. Der heute zu erkennende Autoritätsverlust der Fakten beruht seiner Meinung nach auf dem Trend, dass sich mittlerweile jeder auf Fakten beruft und einen entsprechenden Check vorlegt. Anstatt mit Fakten ließen sich negativ belegte Begriffe, wie z.B. Agrarwende, per Storytelling sehr gut mit neuem Inhalt füllen und positiv belegen.

Verhärtung der Diskussion vermeiden

Für die praktische Pressearbeit empfiehlt der Fachmann, Fakten in Geschichten einzubinden, in Portraits und Reportagen. Wie gut Storytelling funktioniert, habe sich in der Milchkrise gezeigt. Damals gab es etliche Betriebsreportagen, wo die Landwirte am konkreten Fall die Zusammenhänge und die Folgen erläuterten. Das sei viel effektiver gewesen als die Milchkrise nüchtern mit Fakten zu erläutern.

Den gesamten Beitrag finden sie hier: http://www.topagrar.com/news/Home-top-News-Fakten-wirkungslos-5156971.html#respond

Tipp:

Sie würden gerne einmal Storytelling ausprobieren, finden aber keine geeigneten Themen? Success-Stories eignen sich sehr gut für Storytelling. Überlegen Sie doch beim nächsten Mal, ob Sie ein solches Thema als Geschichte erzählen wollen.

Bild: Alexander Raths / Fotolia

Nora Crocoll

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.