Start-ups im „Spotlight“ der Fachpressetage 2016

 

spotlightDie Fachpressetage präsentieren sich 2016 mit einigen Neuerungen. Ein Spotlight-Thema stellt künftig einen bestimmten Aspekt der Automation in den Mittelpunkt der Veranstaltung. Für die Fachpressetage 2016 sind hier noch zwei Vortragsplätze zu vergeben.


Start-ups und junge Unternehmen präsentieren ihre Innovationen in einem Vortrag und auf einem Gemeinschaftsstand
Jährlich gibt es in der Automatisierungsbranche Unternehmensgründungen. Solche Start-ups und junge Unternehmen sollen bei den Fachpressetagen 2016 im Blickpunkt stehen. Im Vortragsblock „Spotlight-Thema“ können sie ihre Innovationen präsentieren. Üblicherweise entscheidet eine Jury aus Redakteuren über die Aufnahme ins Programm. Da es weniger bekannte Unternehmen bei der Wahl gewöhnlich etwas schwerer haben, gibt es bei diesem Spotlight-Thema keine Wahl. Zudem können die Spotlight-Firmen ihre Innovationen während der gesamten Fachpressetage auf einem Gemeinschaftsstand im Foyer präsentieren.

Früh anmelden lohnt sich

Die Anzahl der Vortragsplätze zum Spotlight-Thema sind begrenzt, daher ist es sinnvoll, sich schnell anzumelden. Die Kontaktmesse ist nahezu ausgebucht, auch die Vortragsplätze bei der Multipressekonferenz füllen sich gut. Bei der Wahl berücksichtigt werden alle Themen, die bis zum 23.10.2015 eingereicht werden.

Übrigens:
Nicht nur die Struktur der Veranstaltung selbst ändert sich. Auch die Webseite wurde komplett überarbeitet und auch an mobile Endgeräte angepasst. Alle Informationen zu den nächsten Fachpressetagen vom 2. bis zum 4. Februar 2016 in Karlsruhe finden Sie unter fachpressetage.de.
Nora Crocoll

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.