10 Dinge, die Sie tun müssen, damit keiner Ihren Text liest

Nie zuvor war Information so einfach zugänglich wie heute. Aber Informationen sind nur dann nützlich, wenn sie auch wahrgenommen werden. Wie verhindern Sie, dass ein Leser bei Ihrem Text müde weiterblättert oder wegklickt? Wir nähern uns dieser Frage heute aus der entgegengesetzten Richtung: Wie stellen Sie sicher, dass keiner Ihre Text liest?



Sie haben noch weitere Vorschläge, wie sich vermeiden lässt, dass Ihre Texte gelesen werden? Dann schreiben Sie das gerne in den Kommentar!
Im zweiten Teil dieser Mini-Serie befassen wir uns dann übrigens mit der Frage, wie wir sicherstellen, dass ein Text erst gar nicht gedruckt wird.

Titelbild: Kaspars Grinvalds – stock.adobe.com

Nora Crocoll

Nora Crocoll

Hat Technische Redaktion studiert und arbeitet seit 2005 als freie Technik-Journalistin für das rbs. Ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pressearbeit für die Automatisierungsbranche hat sie im Praxisbuch "Wirkungsvolle Produkt-PR: Einblicke in die Welt der Fachpresse" zusammengefasst.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.